Betriebshaftpflichtversicherung – deckt Ersatzansprüche sicher ab.

Radlader

Wo gearbeitet wird, passieren auch Fehler, die teure Ersatzansprüche verursachen – und die können existenz- gefährdend sein. Die Betriebshaftpflichtversicherung prüft Schadenansprüche, wehrt unberechtigte Ansprüche ab und übernimmt berechtigte Schadenansprüche, die Betriebsinhaber oder Mitarbeiter im Rahmen beruflicher Tätigkeiten Dritten gegenüber verursachen.

In der Betriebshaftpflicht-Versicherung sind das Betriebsstättenrisiko und die Umwelthaftpflicht gedeckt. Wichtig ist auch an die Umweltschadensversicherung und an die Produkthaftpflicht zu denken. Der Haftpflicht-Vollschutz kann neben den betrieblichen Risiken auch das private Haftpflichtrisiko des Versicherungsnehmers umfassen.

Bei Bedarf empfiehlt es sich, die Betriebs-Haftpflichtversicherung um weitere Komponenten zu erweitern wie etwa:

Bearbeitungs-/Tätigkeitsschäden

Deckt Schäden, die an anderen Gegenständen entstehen, wenn Arbeiten ausgeführt werden. Der Fliesenleger beispielsweise beschädigt die Badewanne, als er die Wand darüber kachelt oder ein Brennstoffhändler beschädigt beim Füllen des Öltanks das Kellerfenster seines Kunden.

Allmählichkeitsschäden/Einwirkungsschäden

Sie entstehen durch allmähliche Einwirkung von Temperatur, Gasen oder Feuchtigkeit. Ein Blumenhändler wässert z. B. in einer Ecke seines Ladens regelmäßig Blumen und Pflanzen, wobei überspritzendes Wasser mit der Zeit durch den Fußboden sickert und die im Keller gelagerte Ware des Nachbarn durchnäßt.

Abwasserschäden

Schützt vor Schadenersatzansprüchen aus Schäden, die durch Abwässer entstehen.

Mietsachschäden

Für Schäden, die in zu gewerblichen Zwecken gemieteten Räume entstehen.

Be- und Entladeschäden

Für Fahrzeuge, die nicht der Versicherungspflicht unterliegen und nicht Kraftfahrt-Haftpflichtversichert sind wie z.B. Gabelstapler, die nur auf Firmengelände fahren und für Schäden, die entstehen, wenn Mitarbeiter einem Lieferanten beim Entladen helfen und dabei dessen Fahrzeug beschädigen.

Genau Ihr Fall?

Exakte Vergleichsmöglichkeiten der in Ihrem Fall günstigsten Versicherungsgesellschaften erhalten Sie hier von Ihrem Versicherungsmakler.

Fordern sie Ihren individuellen Tarifvergleich an oder vereinbaren Sie ein persönliches Beratungsgespräch.

Wo Sie Ihre Versicherungen abschließen bleibt wohl Ihnen überlassen. Der Abschluss bei einem Makler hat viele Vorteile gegenüber beim Versicherungsvertreter, der nur für einen Versicherer tätig ist.

Der große Unterschied: Der Versicherungsvertreter hat nur die Möglichkeit die Produkte seines Versicherers anzubieten während der Makler eine Marktübersicht mit den meisten Versicherungsgesellschaften hat. Daher bekommen Sie beim Versicherungsmakler viel einfacher den richtigen Versicherungsvertrag, meist auch noch deutlich preiswerter.

Layout und Umsetzung: Bernhard Kunz